Informationsbrief Nr. 7: Auf geht’s zur 2. Internationalen Automobilarbeiterkonferenz im Februar 2020 in Südafrika !

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Konkurrenz der Automobil- und Zulieferkonzerne verschärft sich durch das Vordringen neuer Konzer- ne vor allem aus China und mit der bevorstehenden Umstellung auf Elektromobilität und Digitalisierung auf das Schärfste. Den zunehmende Angriffen stellt sich eine wachsende Arbeitereinheit entgegen: Welt- weit kämpfen Hunderttausende Automobilarbeiter gegen Arbeitsplatzvernichtung und Flexibilisierung und für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen.

 Die Konzernbelegschaften sind herausgefordert, sich gegen die Angriffe der Autokonzerne und gegen einen Rechtsruck von immer mehr imperialistischen
Regierungen international zusammenzuschließen, der aktuell die Kriegsgefahr in Syrien akut zuspitzt.
Dazu muss die Wirkung von Standortdenken und Nationalismus überwunden werden, mit dem die Belegschaften gespalten und erpresst werden. Die 1. Internationale Automobilarbeiterkonferenz 2015 in Sindelfingen machte einen bedeutenden Schritt in diese Richtung: Delegationen aus 18 Ländern gründeten die
internationale Automobilarbeiterkoordination 1 .
Jetzt steht fest: die 2. Internationale Automobilarbeiterkonferenz findet im Februar 2020 in Südafrika statt! Ab sofort sollte in allen Ländern mit der Vorbereitung begonnen werden: mit Spendensammlung für die Reisekosten, Wahl von Delegierten der jeweiligen Länder und inhaltliche Vorbereitung.