Veranstaltung erklärt der DUH die Solidarität

Siegmar Herrlinger erfolgreich gegen das Porsche Dieselkartell - Volle Solidarität mit der deutschen Umwelthilfe

(Korrespondenz) Solidaritätserklärung als download pdf

 

Wir, die Teilnehmer an der Veranstaltung des ABZ-Süd, solidarisieren uns ausdrücklich mit der deutschen Umwelthilfe.

Besonders würdigen wir die Leistungen der deutschen Umwelthilfe im Kampf gegen den Abgasbetrug und für saubere Luft.

 

Die aktuelle Verleumdung der DUH in den Medien weisen wir entschieden zurück. Ebenso die Forderung, der DUH die Gemeinnützigkeit zu entziehen.

Ein weiterer Versuch der Automobilmafia von ihrer Verantwortung abzulenken.

 

- die deutsche Umwelthilfe hat keine Betrugssoftware für Diesel-PKW entwickelt oder dort eingebaut

- die deutsche Umwelthilfe verweigert nicht seit Jahren Maßnahmen zur Luftreinhaltung

- es war und ist die deutsche Bundesregierung, die sich in der EU gegen Senkung der Abgasgrenzwerte stellt

- es ist die Automobilindustrie, die sich – unterstützt von der Bundesregierung – davor drückt ihren Dieselbetrug durch Nachrüstung von SCR-Katalysatoren zu korrigieren

- es ist eine ungeheurer Verhöhnung der Opfer des Diesel-Betrugs, wenn die Bundesregierung jetzt Verkaufsförderungsprogramme für Euro6-Diesel auf Kosten der Steuerzahler auflegt und weder die kostenlose Hardware-Nachrüstung, noch die Bestrafung der Verantwortlichen, noch eine Entschädigung der Opfer ins Auge fasst

 

Es überrascht uns sehr, dass die Medien in die Verunglimpfung der deutschen Umwelthilfe unisono einstimmen, die Umweltverbrecher weiter schonen.

 

Wir sind uns einig:

Nachrüstung der Diesel-PKW mit SCR-Katalysatoren auf Kosten der Hersteller!

Kostenloser Öffentlicher Personennahverkehr!

Hände weg von der Gemeinnützigkeit der deutschen Umwelthilfe!

Keine Abwälzung des Dieselskandals auf die Belegschaften, die Kunden oder die Steuerzahler!

 

Einstimmig von 45 Teilnehmern beschlossen.

 

Bericht der Veranstaltung auf der Webside:

http://www.iawc.info/de/2018/h4/siegmar-herrlinger-erfolgreich-gegen-das-porsche-dieselbetrugskartell