Erfolgreiches 2. Treffen der Internationalen Koordinierungsgruppe - Vorwärts zur 2. Internationalen Automobilarbeiterkonferenz!

4.1.2019 - Liebe Kolleginnen und Kollegen! Vom 5. bis 7. Dezember 2018 führte die Internationale Koordinierungsgruppe der Internationalen Automobilarbeiterkoordination (ICOG) in Gelsenkirchen (Deutschland) erfolgreich ihr zweites Treffen inmitten bewegten Zeiten statt.

Die Auto- und Zulieferindustrie steht vor den größten Umbrüchen mit der begonnenen Umstellung auf Elektromobilität, weiterer Konzentration mit Fusionen oder Allianzen und Digitalisierung. Die Ankündigungen von VW, GM und Ford zu zehntausendfacher Arbeitsplatzvernichtung, Massenentlassungen, Auslagerungen und Werksschließungen sind erst der Anfang. In dieser Situation ist der internationale Zusammenschluss und unser koordinierter konzern- und länderübergreifenden Kampf gegen die Angriffe der Autokonzerne unser Trumpf.

Dafür hat die ICOG mit Beschlüssen für die 2. Internationalen Automobilarbeiterkonferenz im Februar 2020 in Südafrika wichtige Weichen gestellt: Gegen die Spaltung der Belegschaften nach Standorten, Konzernen und Ländern soll auf der 2. IAC ein internationales Kampfprogramm der Automobilarbeiter zu beschlossen werden. Dazu wird die ICOG zum 1. Juni 2019 einen Entwurf zur Diskussion veröffentlichen. Über die Ziele und den exakten Ablauf der 2. IAC sowie Aufgaben in den nationalen Vorbereitungsprozessen und zur Durchführung in Südafrika wird im Februar ein Infobrief erscheinen.

Außerdem hat die ICOG eine Aufkleberserie “30 Stundenwoche bei vollem Lohnausgleich” in mehreren Sprachen beschlossen! Ein Aufruf zur 2. IAC, ein Werbeflyer und Werbeplakat werden vor dem 1. Mai 2019 erscheinen.

Die ICOG informiert über den Aufruf der Sprecher der GM-Opel-Konzernzusammenarbeit für einen Aktionstag der GM-Opel-Belegschaften gegen die angekündigten Werksschließungen. Wir rufen die kämpferische Automobilarbeiterbewegung auf, diese Initiative aufzugreifen und in unseren Gewerkschaften für Unterstützung zu werben, und schicken Euch den Solidaritätsaufruf der Gewerkschaften Sintraime und Sintragmcol bei GM Bogota/Kolumbien mit.


Packt mit an! Werdet Träger der Internationalen Automobilarbeiterkoordination!

Unterstützt die Vorbereitung und Durchführung der 2. Konferenz in Südafrika!

Wir wünschen allen ein erfolgreiches und kämpferisches Jahr 2019!

 

Carlos Luiz Prates Mancha (Brasilien), Diego Rejon Bayo (Spanien), Joern Kleffel (Deutschland)

ICOG-Koordinatoren

(mailto: icog@iawc.info)